Auf dem Weg zu Europas führendem Wasserstoffstandort: Hamburg präsentiert sich auf der Hannover Messe

Hamburg, 11. April 2021- Nach einjähriger Pause ist die Hannover Messe zurück. Von Montag 12. bis Freitag 16. April findet die weltweit bedeutendste Industriemesse in digitaler Form statt. Hamburg präsentiert sich unter dem Motto „Zukunft. Made in Hamburg“ der Weltöffentlichkeit als einer der führenden Wasserstoffstandorte Europas. Außerdem wird der im Oktober in Hamburg stattfindende ITS Weltkongress, rund um intelligente Mobilität und vernetzten Verkehr von morgen, vorgestellt. Wer live dabei sein will, findet die gesamte Woche über neueste Informationen, Hintergründe und spannende Talks rund um die Themen Wasserstoff und Mobilität unter www.hannovermesse.de/aussteller/his-hamburg-invest-service/S560991.

Hamburg stellt sich auf der Hannover Messe als starke Zukunftsregion für Wasserstoff im Herzen Europas vor und zeigt Lösungen und Projekte entlang der gesamten Wertschöpfungskette. Eine aktuelle OECD-Studie bestätigt, dass der Norden Deutschlands besonders für den Aufbau einer grünen Wasserstoffwirtschaft geeignet ist. So besitzt die Region einzigartige Standortvorteile zur Erzeugung erneuerbarer Energien und ein großes Abnahmepotenzial von Wasserstoff – vor allen bei ansässigen Industrieunternehmen. Damit nimmt Hamburg eine Schlüsselrolle beim Erreichen der Klimaschutzziele und dem Gelingen der Energiewende in Deutschland ein. Zudem ist der Hamburger Hafen ein optimaler Logistik-Hub für den Import und die Distribution von grünem Wasserstoff nach Deutschland und Europa. Der Hamburger Wirtschaftssenator Michael Westhagemann bekräftigt dies:

Die Dekarbonisierung der Industrie und der Aufbau einer grünen Wasserstoffwirtschaft sowie smarte Mobilität haben in Hamburg höchste Priorität. Das wollen wir der Welt zeigen und gleichzeitig den Austausch mit Partnern aus der Wirtschaft und Vertretern anderer Städte und Metropolen suchen. Die durch die Klimaveränderungen ausgelösten Probleme sind global und können nur gemeinsam gelöst werden“.

„Future Hamburg Talks“ präsentieren den Wasserstoffstandort Hamburg

Im Konferenzteil der Hannover Messe demonstrieren unter dem Link www.hannovermesse.de/aussteller/his-hamburg-invest-service/S560991 sechs live- gestreamte Talks mit Hamburger Wasserstoff-Experten die umfassende Expertise der Stadt bei der Erzeugung von Wasserstoff und dessen Nutzung in verschiedenen Sektoren - von der Luftfahrt über die Hafenlogistik und Schifffahrt bis zum Import, der industriellen Nutzung und der nötigen Wasserstoff-Infrastruktur. Dabei verdeutlichen sie, dass Hamburg bereits gut aufgestellt ist und welche Rahmenbedingungen noch angepasst werden müssen.

 

Das Hamburg Programm auf der Hannover Messe Digital Edition:

H2-Strategie am Standort Hamburg
(Montag 12.04., 15:00-15:25 Uhr CET)

Hamburg bietet optimale Bedingungen für die Wasserstoffwirtschaft sowohl als Logistik Hub wie auch durch die konkrete und wachsende Wasserstoff-Nachfrage an einem der größten Industriestandorte Europas. Zum Start der Messe werden in einem digitalen Dialog der Hamburger Wirtschaftssenator Michael Westhagemann und Jan Rispens als Koordinator des Hamburger Wasserstoffnetzwerkes und Wasserstoff-Clusterleiter ihre Strategie für eine sich selbst tragende Wasserstoffwirtschaft vorstellen.

Infrastruktur: Grüner Wasserstoff - eine neue Perspektive für das Gasnetz
(Dienstag 13.04., 15:00-15:25 Uhr CET)

Eine sichere und anhaltende Nachfrage nach Wasserstoff ist eine wichtige Voraussetzung für einen funktionierenden Markt. Allerdings wird die Bedeutung einer sicher und effizient funktionierenden Infrastruktur oft unterschätzt. Michael Dammann (Prokurist von Gasnetz Hamburg) stellt die konkreten Pläne für eine Umstellung des Gasnetzes im Hamburger Hafen auf Wasserstoff (hydrogen-ready) vor. Ergänzend wird Bert Kiewiet (Manager Hydrogen Germany von Gasunie) erläutern, wie eine potenzielle Verknüpfung mit dem übergeordneten europäischen Gasnetz erreicht werden kann.

Häfen und Schiffe - grüner Wasserstoff für einen blauen Horizont
(Dienstag 13.04., 15:30-15:55 Uhr CET)

Hamburg ist geprägt durch seinen effizienten Hafen, der nicht nur einer der drei größten Logistik-Hubs sondern auch einer der größten Industriestandorte in Europa ist. Dieses bietet kurze Wege und beste Rahmenbedingungen für den Import, die Produktion und die Abnahme von grünem Wasserstoff. Auch in der Schifffahrt wird Wasserstoff als Treibstoff an Bedeutung gewinnen. Dr. Georg Böttner (Head New Business Development HHLA) und Dr. Reinhard Lüken (Hauptgeschäftsführer Verband Schiffbau und Meerestechnik) zeigen, wie der Übergang zu umweltfreundlichen Treibstoffen wie Wasserstoff für die Nutzung an Land und zu Wasser gelingen kann.

Wasserstoffproduktion und industrielle Nutzung
(Mittwoch 14.04., 15:00-15:25 Uhr CET)

Hamburg bietet optimale Bedingungen für die Produktion von grünem Wasserstoff, vor allem am Standort des bisherigen Kraftwerkes Moorburg. Bereits jetzt liegen konkrete Pläne für den Aufbau von 100 MW Elektrolyseleistung vor, ein weiterer Ausbau der Kapazitäten ist in der Planung. Dr. Oliver Weinmann (Geschäftsführer Vattenfall Europe Innovation GmbH) für die Seite der Produzenten und Christian Heine (Geschäftsführer von Wärme Hamburg) und Dr. Uwe Braun (CEO der ArcelorMittal Germany Holding GmbH) verdeutlichen, welche Voraussetzungen für einen sich selbst tragenden Wasserstoffmarkt in Hamburg geschaffen werden müssen.

Wasserstoff-Import - was für die internationale Zusammenarbeit notwendig ist
(Donnerstag 15.04., 15:00-15:25 Uhr CET)

Die Nutzung von Wasserstoff aus lokaler Erzeugung wie Windkraft in Norddeutschland hat für Hamburg Priorität.  Wie die Nationale Wasserstoffstrategie verdeutlicht, wird die steigende Nachfrage nach grünem Wasserstoff ohne Importe aus Ländern mit kostengünstigen Erzeugerstrukturen nicht abgedeckt werden können. Dr. Fabian Ziegler (Vorsitzender der Geschäftsführung von Shell Deutschland) und Jens Meier, (Vorsitzender der Geschäftsführung der Hamburg Port Authority) erläutern die Bedingungen einer wachsenden Produktion vor Ort im Wechselspiel mit dem Import von Wasserstoff und welche Infrastruktur für beides gebraucht wird.

Luftfahrt: Saubere Luftfahrt mit Wasserstoff - Hamburg hebt ab
(Donnerstag 15.04., 15:30-15:55 Uhr CET)

Hamburg gehört zu den drei größten Luftfahrtstandorten der Welt. Um die Klimaschutzziele in diesem Sektor zu erreichen, planen Airbus und ihre Partner die Umstellung auf Wasserstoff als klimafreundlichen Treibstoff in kommerziell genutzten Flugzeugen bis 2035. Andre Walter (Vorsitzender der Geschäftsführung von Airbus Operations) und Nicole Dreyer-Langlet (Vice President Research & Technology von Airbus Operations) erläutern die technischen Optionen und Rahmenbedingungen für die Nutzung von Wasserstoff und mit grünem Wasserstoff hergestelltem Kerosin in der Luftfahrt).

Organisiert wird die digitale Messepräsenz auf der Hannover Messe von Hamburg Invest und Hamburg Marketing. Dr. Rolf Strittmatter, Geschäftsführer beider Gesellschaften:

Die Corona Pandemie stellt die Wirtschaft und den Austausch von Wissenschaft und Unternehmen vor große Herausforderungen. Mit der diesjährigen Hannover Messe ist ein digitales Format entstanden, das die Vordenker der Industrien von morgen zusammenbringt. Und wir zeigen in digitalen Gesprächsrunden, wie Hamburg Zukunft erfolgreich gestaltet.

Moderiert werden die Gespräche vom Wasserstoff-Experten der Hamburg Invest, Heinrich Klingenberg. Sie finden in englischer Sprache statt.

ITS Hamburg: Verkehr 4.0 - Hamburg auf dem Weg zur Modellstadt für Mobilität

Eine weitere digitale Keynote bietet am Montag den 12.04. von 12:00 -12:25 Uhr einen Ausblick auf den ITS Weltkongress, der vom 11. bis 15. Oktober in Hamburg eine internationale Branchenplattform rund um intelligente Mobilität und vernetzten Verkehr von morgen bildet. Als Ausrichter des Weltkongresses wird Hamburg zu einem weltweit führenden Testfeld und zeigt nachdrücklich, wie innovative Mobilitätssysteme und -services künftig aussehen. Tobias Brzoskowski (ITS Hamburg 2021 GmbH) wird zum Start der Hannover Messe Digital Edition einen Überblick über die mehr als 90 laufenden Innovationsprojekte in den Bereichen Mobilität und Logistik der Stadt Hamburg geben.

 

MEDIENSERVICE:

Zugang zu den Hamburg-Livestreams:

Einen schnellen Zugang zur digitalen Hannover Messe, dem Konferenzbereich und damit auch zu den Livestreams und Talks aus Hamburg erhalten Medienvertreter hier: https://www.hannovermesse.de/en/press/accreditation/index-3.

Alle Streams stehen dort auch nach Ende der Messe zur Verfügung.

 

HINTERGRÜNDE FÜR DIE MEDIEN:

Hamburg: Europas Hub für grünen Wasserstoff

Hamburg stellt sich in Hannover als starke Zukunftsregion für grünen Wasserstoff im Herzen Europas vor und zeigt Lösungen entlang der gesamten Wertschöpfungskette. So besitzt Norddeutschland einzigartige Standortvorteile zur Erzeugung erneuerbarer Energien und ein großes Abnahmepotenzial von grünem Wasserstoff – vor allen bei ansässigen Industrieunternehmen. Damit nimmt Hamburg mit dem Norden Deutschlands eine Schlüsselrolle beim Erreichen der Klimaschutzziele und dem Gelingen der Energiewende in Deutschland ein. Zahlreiche Faktoren tragen dazu bei: von den höchsten Erzeugungskapazitäten für On- und Offshore-Windstrom und unterirdischen Formationen zur Speicherung von Wasserstoff über Seehäfen mit Logistik- und Importterminals für grünen Wasserstoff und synthetische Energieträger bis hin zu erfahrenen maritimen Unternehmen sowie Forschungseinrichtungen mit wissenschaftlicher Expertise im Bereich neuartiger Energieträger. Die Industrie mit einem sehr hohen Abnehmerpotential an Wasserstoff vollendet die Wertschöpfungskette und stellt Norddeutschland als einen idealen europäischen Standort mit klarer Zukunftsperspektive dar. Mehr: https://marketing.hamburg.de/wasserstoff.html

HANNOVER MESSE Digital Edition

Die HANNOVER MESSE Digital Edition ist die Wissens- und Networking-Plattform für Industrie, Energie und Logistik. Sie basiert auf den drei Säulen Expo, Conference und Networking. Unter dem Leitthema „Industrial Transformation“ präsentieren Vordenker ihre Technologien und Ideen für die Fabriken, Energiesysteme und Lieferketten der Zukunft. Zu den Top-Themen zählen digitale Plattformen, Industrie 4.0, IT-Sicherheit, CO2-neutrale Produktion, KI, Leichtbau sowie Logistik 4.0. Konferenzen und Foren ergänzen das Programm. Die HANNOVER MESSE Digital Edition wird vom 12. bis zum 16. April 2021 ausgerichtet. Das Partnerland 2021 ist Indonesien (www.hannovermesse.de).

Hamburg Invest
Hamburg Invest ist die One Stop Agency für Ansiedlungen und Investitionen in Hamburg sowie zentraler Partner der Hamburger Wirtschaft zu allen Themen der Wirtschaftsförderung. Insbesondere für kleine und mittlere Unternehmen gibt es vielfältige Serviceangebote. Die Vermarktung städtischer Gewerbe- und Industrieflächen ist eine weitere Aufgabe. Technologie- und wissensorientierte Startups finden hier ihre zentrale Anlaufstelle (www.hamburg-invest.de, LinkedIn: www.linkedin.com/company/hamburginvest).

 

Kontakt Hamburg Marketing GmbH
Guido Neumann
Head of Media Relations
Tel: +49 40 300 51 580
guido.neumann@marketing.hamburg.de

 

Zurück