Hamburg – moderne Medienmetropole am Puls von Wirtschaft und Handel

(Download durch Klick aufs Bild / HafenCity Hamburg / Maxim Schulz)

Die IT- und Medienbranche der Metropolregion Hamburg ist von Vielfalt geprägt: Hamburg ist traditionsreicher Verlagsstandort, kreative Werbemetropole, Gamecity, Filmhochburg und Zentrum hochwertiger Fernsehinformation und -unterhaltung – kurz: einer der wichtigsten europäischen Medienstandorte. Wirtschaft, Handel und Medien können längst nicht mehr ohne „digital“ erfolgreich sein. Die digitale Wirtschaft hat heute in alle Bereiche und Branchen Einzug gehalten. Ob  Telekommunikation, IT, Medien oder Werbung (TIMES) – mit mehr als 110.000 Beschäftigten aus über 23.000 Unternehmen gehört Hamburg zu den wichtigsten Technik- und Kreativstandorten des Kontinents. Alleine die IT-Branche stellt mit rund 10.000 Unternehmen und mehr als 50.000 Beschäftigten einen wesentlichen Wirtschaftsfaktor dar. Neben den etablierten Medienunternehmen hat sich auch eine dynamische Social-Media-Szene in Hamburg entwickelt. Vom App-Programmierer bis zum Javascript-Designer – die Spezialisierung bei den Berufsbildern in Bezug auf digitale Plattformen innerhalb der Branche nimmt weiterhin zu.

Verlage in Hamburg

Mit der Axel-Springer-AG, der Bauer Media Group, Gruner + Jahr, der SPIEGEL-Gruppe und dem Zeitverlag ist ein Großteil der deutschen Medienhäuser in Hamburg angesiedelt. Herausragende Titel wie DER SPIEGEL, stern oder DIE ZEIT prägen die öffentliche Meinung und zeichnen die Hansestadt als Standort für Qualitätsjournalismus aus. Daneben ist Hamburg ein Zentrum von Wirtschaftsmedien und auflagenstarken Publikumszeitschriften wie Manager Magazin, Gala oder GEO. Aber auch der Aufbruch in die neue digitale Ära ist geglückt: Mit dem Marktführer unter den News-Portalen SPIEGEL ONLINE sitzt der Branchenprimus in Hamburg.

Vielfalt der Hamburger IT-Wirtschaft

Hamburg deckt sämtliche Facetten der IT-Wirtschaft ab. Dabei stellen die Beratungs- und  Dienstleistungsunternehmen mit gut 50 Prozent der insgesamt 9.700 IT-Firmen in der Hansestadt den größten Anteil. Die 3.200 Unternehmen aus der Softwareentwicklung und -gestaltung repräsentieren knapp ein Drittel der Gesamtbranche. Neben bekannten Hamburger Unternehmen wie der Impossible Software GmbH oder Coremedia gehören renommierte nationale und internationale Softwarehäuser zu den namhaften Playern am Standort. So betreiben SAP, Adobe und IBM eigene Entwicklungsabteilungen für ihre Produkte in der Hansestadt. Führende Online-Player wie Xing, Freenet, Google und Facebook stehen für eine leistungsstarke Internetszene am Standort, in die laufend neue Start-ups hineinwachsen. Beispiele sind myTaxi und Jimdo.

Hamburg schaut in die Zukunft der Medien

Der Medienstandort steht heutzutage unter einem hohen Wettbewerbsdruck. Daher schafft Hamburg mit der Initiative next.Media.Hamburg optimale Rahmenbedingungen für die Medien- und Digitalwirtschaft. Ziel der Initiative ist es, die Spitzenposition der Medienmetropole Hamburg zu sichern und die Rahmenbedingungen für die hiesigen Unternehmen zu verbessern. Die Initiative nextMedia.Hamburg und das nextMedia StartHub sind erster Ansprechpartner zu allen Fragen der Digitalen Wirtschaft für Unternehmen, Institutionen und Öffentlichkeit in Hamburg. Sie wird getragen von der Freien und Hansestadt Hamburg, der Hamburgischen Gesellschaft für Wirtschaftsförderung mbH dem Verein Hamburg@work e.V. sowie engagierten Unternehmen.