Hamburgs schönste Passagen

Mellin Passage
(Download durch Klick aufs Bild / Mellin Passage / Christian Spahrbier)

Klamotten, Kultur und Kulinarisches – in Hamburg bieten zahlreiche Einkaufspassagen den Besuchern Shopping- und Flaniermöglichkeiten in eleganter, urbaner oder hanseatischer Atmosphäre. Die überdachten Einkaufszeilen mit ihren Cafés, Restaurants, exklusiven Geschäften und teilweise skurrilen Läden sind nicht nur bei Hamburger Schietwetter einen Besuch wert. Zwischen Gänsemarkt, Jungfernstieg und Hauptbahnhof finden Besucher ein ganzes Viertel aus Passagen. Hier sind die elf schönsten dieser Einkaufszeilen:

Hanseviertel

(Hanseviertel / Christian Spahrbier)

Klassisch hanseatisch wird es für Besucher im Hanse-Viertel an den Großen Bleichen mit mehr als 60 Boutiquen und Fachgeschäften. Hier kaufen neben Besuchern aus aller Welt auch Hamburger Konzertkarten, Accessoires, Möbel oder Lederwaren. Autofahrer müssen nicht um einen Parkplatz in der Umgebung kämpfen; sie nutzen bequem das Parkhaus der Einkaufspassage.

Große Bleichen 30 (Neustadt)
Tel. +49 (0)40 34 80 93-0

www.hanseviertel.de

Galleria

(Galleria / ebd.)

Ähnlich stilvoll shoppen Besucher in der Galleria. Die Passage im Stil des Art Deco erinnert an einen Besuch im Theater oder im Varieté. Die Passage aus schwarzem und weißem Marmor bietet neben Concept Stores, Wellness-Oasen und Spitzengastronomen mehr als 20 exklusive Einzelhandelsgeschäfte.

Große Bleichen 21 (Neustadt)
Tel: +49 (0)40 48 62 00-0

www.galleria-hamburg.de

Europa Passage

(Europa Passage / Christian Spahrbier)

Wen der Großstadttrubel nicht stört, geht in die Europa Passage, die die Mönckebergstraße mit dem Ende des Jungfernstiegs verbindet. Mit 30.000 Quadratmetern ist sie Hamburgs größte innerstädtische Shoppingmall, die neben aktuellen Trends und Designs auch für kulturelle Veranstaltungen genutzt wird.

Ballindamm 40 (Neustadt)
Tel: +49 (0)40 30 09 26 40

www.europa-passage.de

Mellin Passage

(Mellin-Passage / Sven Schwarze)

Die Mellin Passage verbindet die Alsterarkaden mit der noblen Einkaufsstraße Neuer Wall. Mit den pittoresken Deckenmalereien ist die Einkaufspassage ein echter Geheimtipp für Touristen, die neben ihrer Shoppingtour auch einen Blick für die Kulisse haben.

Neuer Wall 13 (Neustadt)

Mellin Passage

Alsterarkaden

(Alsterarkaden / Andreas Vallbracht)

Von der Binnenalster abgehend schaffen die Alsterarkaden am Alsterfleet einen Hauch venezianisches Flair und nehmen Besucher mit auf eine Reise ins 19. Jahrhundert: Die über 100 Jahre alte überdachte Einkaufszeile entstand nach dem großen Brand von 1844 bis 1846. Heute steht sie in einem spannenden Gegensatz zu modernen Einkaufsstraßen wie dem Jungfernstieg oder dem Neuen Wall.

Alsterarkaden 10 (Altstadt)

Alsterarkaden

Kaufmannshaus

(Kaufmannshaus / RFR Management)

In direkter Nähe liegt das frisch renovierte Kaufmannshaus, ein typisches Hamburger Kontorhaus im hanseatischen Gründerzeitstil, das seinem Namen alle Ehre macht: Neben Fachgeschäften, Restaurants und Büroräumen vermittelt ein Portier den Gästen in der Lobby der Einkaufspassage ein Gefühl von Exklusivität und Luxus.

Große Bleichen 31 (Neustadt)
Tel. +49 (0)69 71 71 29 903

www.kaufmannshaus.com

Levantehaus

(Levantehaus / Sven Schwarze)

Das typisch hanseatische Flair finden Hamburgfans auch im Levantehaus. Die aufgehende Sonne als Reiseziel der Seemänner ist bis heute das Symbol des alten Kontorhauses. Die Passage mit Luxushotel in der Mönckebergstraße betreibt außerdem einen Galerieraum und bietet dort Hamburger Künstlern eine Plattform.

Mönckebergstraße 7 (Altstadt)
Tel. +49 (0)40 32 68 16

www.levantehaus.de

Hamburger Hof

(Hamburger Hof / Oxfordian Kissuth)

Der Hamburger Hof verbindet Jungfernstieg und Poststraße und blickt auf eine lange Tradition zurück: Bereits Mitte des 19. Jahrhunderts wurde hier am Jungfernstieg eine Einkaufspassage gebaut. Den Hamburger Hof gibt es seit Ende der 70er-Jahre, 2000 wurde er zuletzt umgebaut. Bis heute erinnert die neobarocke Sandsteinfassade an seine lange Geschichte.

Zwischen Jungfernstieg 26 – 28 und Poststraße 12 (Neustadt)
Tel: +49 (0)40 35 01 680

www.hhof-passage.de

Bleichenhofpassage

(Bleichenhof / ebd.)

Wer in Einkaufsmeilen gerne viel Tageslicht zu sehen bekommt, flaniert am besten durch die Bleichenhofpassage in der Nähe vom Rödingsmarkt. Hier tauchen die Besucher im Teppich- oder Gewürzladen in fremde Kulturen ein und lassen den Shoppingmarathon mit einem Cocktail oder Longdrink ausklingen.

Große Bleichen 35 (Neustadt)
Tel. +49 (0)40 80 80 54 90

www.bleichenhof.de

Gänsemarkt Passage

(Gänsemarkt / ebd.)

Von hier ist es nicht weit zum Gänsemarkt und zur Gänsemarkt Passage. Trendsetter finden hier neueste internationale Fashion-Trends, individuelle Streetwear und hippe Kultmarken. Shopaholics, Freunde und Familien entspannen vom Trubel der Großstadt im Eiscafé oder Bistro.

Gänsemarkt 50 (Neustadt)
Tel. +49 (0)40 35 01 680

www.gaensemarkt-passage.de

Wandelhalle

(Wandelhalle / ebd.)

An der Wandelhalle im Hamburger Hauptbahnhof kommen Zugreisende nicht vorbei: An sieben Tagen haben die Shops, kulinarischen Angebote und verschiedenen Dienstleister geöffnet. Ein Besuch der Passage eignet sich für Shoppingtouren, den Einkauf nach Feierabend oder für ein kleines Mitbringsel, bevor der Zug abfährt.

Glockengießerwall 8-10 (St.Georg)
Tel. +49 (0)40 33 12 13, an 365 Tagen im Jahr geöffnet

www.wandelhalle-hamburg.de